Automatikgetriebe-Öl Wechsel/Spülung

Eine Getriebespülung kann auch einen Getriebeaustausch ersetzen und zu signifikanten Verbesserungen zum Schaltablauf führen. Entgegen der Herstellerangaben ist das Öl meist nicht in der Lage, über Jahre Rückstände und Ablagerungen zu vermeiden.

 

Besonders belastet sind Drehmomentstarke, schwere Fahrzeuge (Anhängerbetrieb) und Kurzstreckenfahrer. Des Weiteren gibt es den „normalen“ Abrieb der Sintermetall-Kupplungen und des Aluminiumgehäuses. Alle diese „Feststoffe“ verstopfen oder behindern den Ölfluss, angefangen beim Ölsieb, über die hydraulische Steuereinheit bis zum Wandler. Die Zahnrad-Ölpumpe wird speziell durch den Abrieb der Sintermetallkupplungen belastet, diese Partikel sind nur durch einen „kompletten Ölwechsel“ zu entfernen. Bei Automatikgetrieben ist jedoch ein vollständiger Austausch des Öls, konstruktionsbedingt, auf herkömmliche Weise nicht möglich, auch wenn der Wandler über eine Ablass-Schraube verfügen sollte. Dies ist jeweils an der Differenz der Ölwechselmenge zur Trockenfüllmenge erkennbar. Automatikgetriebe- Spül- und -Ölwechsel für Automatik-, DSG-, Getriebe. Vorbeugung und Beseitigung von Automatik-Getriebe-Problemen Sauber schalten dank Chemie! Der Wechsel eines Automatikgetriebes kostet ein paar Tausend Euro – dabei ist nicht immer gleich ein Austausch nötig. Das Problem: Ruckelige oder verzögerte Gangwechsel – das kommt bei den Automatik-Getrieben der besten Familien vor. Am Anfang ist es oft nur ein vages Gefühl: Die Schaltpunkte des Getriebes stimmen nicht mehr, der leichte Ruck, der dem Fahrer den Wechsel in den nächsten Gang signalisiert, kommt zu spät. Besonders ausgeprägt ist dieses Verhalten bei kalten Temperaturen.

 

Ein möglicher Grund: Das Öl im Automatikgetriebe altert mit der Zeit, die Viskosität, also die Zähigkeit des Öls, verändert sich. Das kann zu Schaumbildung und Öl-Schlamm im Automatikgetriebe führen – und so für verzögerte Schaltpunkte sorgen.

 

Die Lösung:

 

Das alte Automatikgetriebeöl muss raus. Vor dem Wechsel aber den Füllstand des Getriebeöls kontrollieren.

 

Denn es kommt oft vor, dass die Ursache für die Schaltfaulheit an einem zu niedrigen Pegelstand liegt. Vor dem Ölwechsel ist die Reinigung des Automatikgetriebes zu empfehlen. Es ist besser, wenn das frische Öl nicht auf alte Ablagerungen trifft und so gleich wieder an Qualität einbüßt.

 

Daher empfehlen wir eine Getriebespülung durchzuführen.

 

Eine Getriebespülung kann auch einen Getriebeaustausch ersetzen und zu signifikanten Verbesserungen im Schaltablauf führen.

Durch den Einsatz eines Spezialgerätes ist es uns möglich, das gesamte Getriebeöl mit allen Verunreinigungen zu entfernen und sämtliche Getriebekomponenten zu spülen.

im Preis enthalten ist die Spülung Ihres Getriebes, Getriebeöl, und ein neuer Filter.

 

 Wir spülen jedes Automatikgetriebe für alle Fabrikate BMW, VW, Audi, Mercedes usw.